Einfach los
Geht ganz einfach
Kinder zum Vorbild nehmen

Kannst du dich an deine allererste Reise in deinem Leben erinnern? Die Reise, vor der du schon Tage vorher ganz aufgeregt warst. Die Reise, für die du nicht oft genug erfahren konntest, wieviel mal Schlafen noch notwendig sein würden. Das Gefühl des ersten Mals ist intensiv. Es ist besonders. Und es brennt sich emotional in Körper und Geist ein, weil das erste Mal oft verbunden ist mit einem Sprung über’s bekannte „kalte Wasser“.

 

Dieses Pfingsten war wunderbar für mich. Denn genau das, was oben beschrieben ist, durfte ich live und in Farbe beobachten und miterleben. Etwas aus dem Nähkästchen geplaudert, ist es seit der Gründung der Gesellschaft von Sprechlaufwandern am 29. März diesen Jahres für mich als Initiatorin nämlich nicht dabei geblieben, mich um nur ein junges Pflänzchen zu kümmern, das gesehen und größer werden will. Genau drei Tage darauf ist nach einem längeren Anbahnungsprozess ein Pflegekind bei mir zu Hause eingezogen. Auch sowas wie eine Reise…

Doch was ich eigentlich erzählen will. Auch wenn mein Pflegekind in seinen jungen Jahren bereits eine sehr lange Reise hinter sich hat, die nach üblichem Verständnis einer eher nicht vergnüglichen Fahrt entsprach, war für ihn die Aussicht, mal wenige Tage außerhalb der Hauptstadt zu verbringen, so etwas wie Weihnachten und Ostern zusammen.

 

Das erste Mal Zug fahren. Das erste Mal selbst Koffer packen. Das erste Mal die Welt entdecken. Entladen haben sich diese Gefühle der vorab Aufregung prompt mit Ausstieg aus dem coolen schnellen ICE auf dem Zielbahnhof. Gerade mal anderthalb Stunde Fahrtzeit von Berlin weg, fühlte er sich wie in einem anderen Land. Die Bauabsperrungen, die Straßenschilder, die Vögel, die Sitzbänke. Alles war anders als in Berlin. Die Liste vollständig aufgeführt würde vermutlich 50 Zeilen oder mehr fassen. Für Kinder ist es völlig normal, sich laufend neuen ersten Malen auszusetzen. Ob sie wollen oder nicht, das größer werden verlangt es von ihnen, wie auch die Sichten und Vorstellungen der Erwachsenen um sie herum.

 

Dass die Neugierde und Freude für neue, erste oder wiederholte erste Erfahrungen im Laufe der Zeit bei vielen Menschen durch Bequemlichkeit, Angst, Befürchtungen und ganz individuelle Erklärungen ersetzt werden, das ist irgendwie schade. Und dabei kann es so einfach sein. Einfach den beiden uns gegebenen Beinen das geben, wofür sie uns angewachsen sind. Nämlich zum Laufen und sich in Bewegung setzen. Dass dies bei einem bestimmten Maß an Strecke und Dauer automatisch zu Glücks- und Zufriedenheitsgefühlen führt, in diesen Gefühlsgenuss kommen nur jene, die sich aufmachen. Aufmachen zu einer Reise mit sich und vielleicht sogar mit anderen. Und das einfach mal an einem Tag in der Woche.

 

Licht am Ende des Tunnels für Wanderungen nach dem Prinzip Sprechlaufwandern ist sichtbar. Die öffentlichen Regularien werden es bald wieder zulassen, in Kleingruppen unterwegs zu sein. Bis dahin möchten wir gern die Gelegenheit nutzen, dir ein wenig Inspiration für das zu geben, was dann ansteht. Nämlich tolle Strecken und Momente mit unseren erfahrenen Feelgood Buddies nur wenige Kilometer außerhalb des städtischen Lebens.

 

Marianne, Sabine und ich hat es zu Pfingsten rausgezogen. Vielleicht können wir mit unseren Fotoeindrücken ja ein klitzekleines Fünkchen Neugierde zu dir überspringen lassen, der es dir leichter macht, dich in Bewegung zu setzen. Gern allein. Gern mit dir lieben Menschen. Sehr gern auch mit Sprechlaufwandern. Herzlich willkommen bist du auf jeden Fall. Losgehen kann einfach sein.

Eine kurze Runde um den Machnower See mit Abstecher zum Lost Place Hakeburg. Da gibt es nur Gruselgeschichten und natürlich die Nazi- und SED- Vergangenheit. Etwas düster, und doch total spannend.

Es war herrlich! Elf Kilometer im Wald und das ganze vor der Haustür. Da bekommt man Herzen in den Augen.

Entdeckungen am Wegesrand. Unterwegs sein öffnet den Blick für Details und das sonst Ungesehene. Biber, Graureiher, frische geschlüpfte Lämmer. Tolle Ausbeute für’s Auge.

Vielfältige Angebote

Einfach mal stöbern

Treueletter

Regelmäßig Treue-Extras

Impressionen

Schön für's Auge

WhatsApp Sprechlaufwandern

Über die WhatsApp Gruppe von Sprechlaufwandern werden ein- bis zweimal die Woche ausgewählte Termine und Angebote bekannt gegeben. Eine gute Möglichkeit für dich, am Ball zu bleiben und dir die regelmäßige Erinnerung zum Aufraffen für mehr Bewegung im Alltag frei Haus zu holen. Unverbindlich natürlich. Und mit Ausstiegsoption zu jeder Zeit, klar doch. 

Bitte fülle alle Pflichtfelder aus (*), um das Formular erfolgreich zu übersenden.

Bitte nehmt mich in die WhatsApp Gruppe auf.

Vereinbare einen Telefontermin

Gern sind wir konzentriert und nur für dich am Telefon ansprechbar. Hier hast du die Möglichkeit, einen Telefontermin zu buchen. Bitte bedenke, das wir dich nur erreichen können, wenn die Eingabe deiner Telefonnummer korrekt ist. Vor dem Absenden also am besten nochmal checken, ob die eingegebene Zahlenkombination genau die deiner Telefonnummer entspricht.

Bitte fülle alle Pflichtfelder aus (*), um das Formular erfolgreich zu übersenden.

Sprechlaufwandern und Personal Training

Natürlich geht es beim Personal Training um Verhaltensverbesserungen und werden bis zu einem gewissen Grad auch psychische Themen angesprochen. Aber das Ganze ist, wie schon der Name sagt, eine Veranstaltung nur für mich alleine. Austausch mit anderen auf Augenhöhe spielt hierbei keine Rolle.

Sprechlaufwandern und virtuelle Laufwettbewerbe

Bedingt durch die Pandemie haben sich Lauf- und Wanderwettbewerbe etabliert, die bei regelmäßiger Teilnahme gewohnheitsbildend wirken können und dabei Spielraum für die individuelle Gestaltung lassen. Der Gemeinschaftseffekt bleibt auf das Virtuelle begrenzt und insgesamt bleibt es eine anonyme Veranstaltung, die naturgemäß für psychische Themen keinen Raum bietet.

Sprechlaufwandern und Natur- und Wanderführer

Bei den Angeboten der meist freiberuflichen Natur- und Wanderführer stehen in der Regel der Charakter einer Wanderroute, der Landschaft, durch die sie führt, und die natürlichen und kulturellen Highlights im Vordergrund. Mit Sprechlaufwandern haben solche punktuellen Angebote so gut wie keine Berührungspunkte.

Sprechlaufwandern und Mammut-, Megamärsche etc.

Gemeinschaft und körperliche Herausforderung sind hier ähnlich ausgeprägt wie beim Sprechlaufwandern und auch ein gewisser verhaltens- und gewohnheitsverändernder Effekt ist gegeben. Allerdings geht das Individuum in diesen Massenveranstaltungen eher unter.

Sprechlaufwandern und Präventionskurse der Krankenkassen

Das Ziel der Krankenkassenkurse ist zwar auch die Veränderung von Gewohnheiten, aber da sie zeitlich begrenzt sind und einen fest vorgegebenen Rahmen haben, ist dieser Effekt eingeschränkt. Persönliche Ansprache hält sich ebenfalls in Grenzen und die intrinsische Motivation wird bei weitem nicht so unterstützt wie beim Sprechlaufwandern.

Sprechlaufwandern und Psychotherapie & Selbsthilfegruppen

Zwei wesentliche Unterschiede fallen hier ins Gewicht. Der Körper, körperliche Anstrengung und Erfahrung spielen hier keine Rolle. Und der Faktor „Gemeinschaft“ entfällt in der Therapeuten-Klienten-Beziehung völlig. Auch Gruppentherapien sind üblicherweise auf den Therapeuten/die Therapeutin fixiert. Nur in Selbsthilfegruppen ist das anders. Hier wiederum ist die körperliche Aktivität kein Thema, sondern es geht um die psychische und mentale Verarbeitung von Problemsituationen der Einzelnen. Dennoch ist der „Selbsthilfe“-Aspekt etwas, das einen starken Bezug zum Sprechlaufwandern-Ansatz hat.

Sprechlaufwandern und Wander- und Laufgruppen via Social Media

Die spaßbetonten, spontanen und unverbindlichen Wander-Communities, die sich über Facebook, meetup etc. finden, haben zwar einen gewissen gemeinschaftsbildenden Charakter, doch ist dieser eher flüchtig und erzeugt wenig persönliche Bindungen. Das soll hier auch so sein. Anregung und Unterstützung zur Veränderung von Gewohnheiten und Verhaltensweisen finden nicht statt.

Sprechlaufwandern und Meditation

Beim Meditieren bin ich mit mir alleine und Körpererfahrungen finden nur im Bereich des vegetativen Nervensystems statt. Zwar beeinflusse ich durch regelmäßiges Meditieren meine Konzentration, Aufmerksamkeit und Ausgeglichenheit positiv, aber körperliche Bewegung, Ausdauer und Regenerationsfähigkeit werden dadurch nicht beeinflusst.

Sprechlaufwandern und Fitnessstudio

Abgesehen davon, dass das Fitnesstraining meist indoor stattfindet und weder Naturgenuss noch die Vielfältigkeit natürlicher Umgebungsbedingungen ein Thema sind, fallen im Studio auch zwei wesentliche Vorteile des Sprechlaufwanderns weg – die Psyche und der anregende Kontakt mit verschiedenen anderen Mitmenschen. Wenn ich ins Fitnessstudio gehe, nimmt mich niemand persönlich wahr, ich bleibe die Nummer auf meinem Umkleidespind.

Sprechlaufwandern und touristische Touranbieter

Auch hier sind die Berührungspunkte extrem spärlich, weil eben Sprechlaufwandern alltagsnah und mehr oder minder kontinuierlich stattfindet, Urlaubswandern aber nur punktuell und alltagsfern. Neue Gewohnheiten und gesündere Verhaltensweisen lassen sich im Urlaub nicht entwickeln.

Sprechlaufwandern und Sportverein

Im Verein trifft man Gleichgesinnte, wobei bei der Sportausübung selbst natürlich die körperliche Seite im Vordergrund steht. Psychische Themen werden von Übungsleitern normalerweise nicht adressiert. Das Vereinstrikot signalisiert Zugehörigkeit und gleiche Gesinnung, die Förderung der Individualität gehört nicht zu den Stärken des Vereinswesens.

Sprechlaufwandern und Physiotherapie

Die physiotherapeutische Behandlung findet individuell statt und körperliche Übungen sind das A und O, die Psyche bleibt da außen vor. Da physiotherapeutische Behandlungen meistens nur wenige Termine umfassen, wird eine Verhaltensänderung nur erreicht, wenn der Klient selbstständig weiter übt, was selten der Fall ist. Sprechlaufwandern hingegen ist eine dauerhafte Motivationshilfe.

Sprechlaufwandern und Yoga

Bezogen auf die Chance, dauerhafte neue körperliche Gewohnheiten zu entwickeln, stehen Yoga und Sprechlaufwandern gleichauf. Yoga vermittelt allerdings keine Gemeinschaftserlebnisse und psychologische Themen und Probleme werden durch die Yogaübungen nicht angesprochen.

Sprechlaufwandern und Wellness Resort

Im Wellness Resort dreht sich alles um mich und mein körperliches Wohlbefinden, gefördert wird also die Individualität. Es geht nicht darum, mich zu fordern, neue Gewohnheiten zu entwickeln und mich mit anderen auseinanderzusetzen. Das mag durchaus entspannende Qualitäten haben, dürfte aber im Alltag schnell wieder vergessen sein.

Sobald Corona es wieder zulässt

Wir stehen in den Startlöchern und scharren mit den Hufen. Nur leider hält Corona unsere Zügel noch sehr eng. Dieses Angebot steht dir zur Verfügung, sobald die Kontaktbeschränkungen aufgehoben sind und Sprechlaufwandern in voller Länge und Breite erleb- und erfahrbar ist.

Bald in neuem Antlitz

Dieses Angebot ist gerade für dich nicht sichtbar, da es in unserer Ideen-Werkstatt generalüberholt wird. Den Launch des Angebotes in neuem Antlitz werden wir über unseren Treueletter bekannt geben.

 

Schließe dich gern den vielen anderen Sprechlaufwanderern an und erhalte regelmäßig nicht nur aktuelle Termine zum dabei sein, sondern auch Exklusivangebote. Anmeldung für den Treueletter » direkt hier «.

Anmeldung Meetup Online

Ich melde mich verbindlich für das kostenfreie Meetup am 1. September von 18 bis 19 Uhr zum Thema Gewohnheiten lassen sich verändern an.

Bitte fülle alle Pflichtfelder aus (*), um das Formular erfolgreich zu übersenden.

Sprechlaufwandern und Wanderverein

Bei Touren über den Wanderverein spielt Psychologie eine viel geringere Rolle. Unsere Einschätzung ist auch, dass Verhaltensänderung und individuelle Ansprache weniger im Zentrum stehen. Zudem erreicht Sprechlaufwandern eine eher jüngere und diversere Zielgruppe, die sich in tradierten und vereinsmäßigen Strukturen weniger wohlfühlen.