Bewegung und Begegnung für mehr Wohlfühlen

Sprechlaufwandern und Erfahrenentalks während der

Woche der Seelischen Gesundheit

10. bis 20. Oktober 2022

Wohlbefinden erlebt jeder Mensch anders. Wo ich herkomme, was ich erlebt habe, wie ich mit Emotionen umgehe und welche sozialen Rahmenbedingungen mein Leben bestimmen, das sind wesentliche Faktoren, die über mein physisches und psychisches Befinden entscheiden.

 

Mit Sprechlaufwandern hast du die Möglichkeit, (wieder) besser zu erleben, was dir gut tut und was dir besser tun würde, zu lassen. Und das auf einfache und wissenschaftlich nachgewiesene Art und Weise, die wirksam ist und gerade mal deine beiden Füße verlangt. Laufen ist unser natürlichstes Fortbewegungsmittel. Weshalb es also nicht einfach für körperliche und seelische Gesundheit nutzen?

 

Während der Woche für Seelische Gesundheit erlebst du, was moderate körperliche Anstrengung in Gesellschaft bewirkt. Dabei geht es sowohl um mentale Erfahrung, als auch körperliches Erleben. Im Fokus stehst du mit dem, was dich bewegt und wo du gern hin möchtest.

Ohne Schnickschnack, Schischi und ideologiefrei. 

Sprechlaufwandern ist passend bei

Bewegungslust

Wir haben es erprobt. Wandern macht Freude. Gutes Schuhwerk, bequemer Rucksack, ein Liter Wasser. Diese Grundausstattung ist ausreichend, um sich auf den  schönen grünen Wegen in der Natur zu bewegen. Und egal, ob dein Auftakt bei 10 oder 20 Kilometern liegt, mit jeder absolvierten Route erhältst du einen Trainingseffekt, der wie von selbst zu veränderten Gewohnheiten führt. Probier’s aus und starte einfach mit einer Wanderung pro Woche. Sprechlaufwandern schafft dir Gelegenheiten und Termine dafür.

Kontaktbedürfnis

Nicht nur, aber auch. Die Corona-Pandemie hat uns trainieren lassen, mit einer auf das Minimum reduzierten Anzahl an Menschen in lebendig-persönlichem Austausch zu sein. Das hat Spuren hinterlassen. Manch einer braucht erst wieder Vertrauen, sich auf soziale Begegnungen einzulassen. Andere wünschen sich überhaupt Gelegenheit, nette Menschen zu treffen. Bei Sprechlaufwandern kommen Menschen mit Bedürfnissen zusammen, wie du und ich sie haben. Du darfst dich zugehörig fühlen.

Gesprächsbedarf

Im Dialog zwischen zwei Menschen ordnen und strukturieren sich Gedanken im Wechselspiel von Sprechen – Hören – Sprechen. Laufen verstärkt diesen Prozess. Einerseits, weil die Anregung des Kreislaufs dazu beiträgt, mehr Sauerstoff ins Gehirn zu transportieren, andererseits, weil die gleichförmige Bewegung über eine längere Strecke im Gehirn einen quasi meditativen Zustand induziert. Sprechlaufwandern schafft also freie Bahn für freie Gedanken. Besser, als es im Dialog am Tisch sitzend möglich ist.

Lust auf Gutes

Diejenigen, die neugierig sind und veränderte Rahmenbedingungen als Herausforderung, Freude auf Unbekanntes, Perspektivwechsel oder Gelegenheit für neue Gewohnheiten sehen, sind in vielen Fällen zufriedener. Gerade wenn es um die Entwicklung neuer Gewohnheiten geht, hilft Freude am Ausprobieren. Auf der Couch oder beim Kaffee kann man sich noch so schön ausmalen, wie es wäre, sich zu bewegen. Bei Sprechlaufwandern „quasseln“ wir nicht darüber, sondern gehen einfach los und sind neugierig, was passiert.

Alle Gelegenheiten in Übersicht

12.10.
Raus in die Natur
Raum für Ü50
13.10.
Erfahrenen-Talk
Angststörung
14.10.
Raus in die Natur
Wohlfühlen zu Fuß
15.10.
Raus in die Natur
Burnout
15.10.
Erfahrenen-Talk
Schizophrenie
15.10.
Erfahrenen-Talk
Bipolare Störung
19.10.
Raus in die Natur
Raum für Ü50

Alle Gelegenheiten im Detail

Bei uns geht es persönlich zu.
Alle unsere Veranstaltungen finden in kleiner Gruppe statt.
Bitte melde dich an.

Mittwoch
RAUS IN DEN GRUNEWALD
12.10.

Start 9:00 Uhr S Heerstraße

Bewegung in Begegnung leicht gemacht. Regelmäßig. Weil Regelmäßigkeit die beste Chance für eine neue Gewohnheit ist. Früh morgens nochmal mehr. Du stehst auf. Du gehst los. Du triffst nette Menschen. Am Ziel blickst du zurück auf angenehme Momente, die dir Freude gemacht haben. Das macht stolz. Stärkt das Selbstwirksamkeitsgefühl. Garantiert. Probiere es einfach mal aus. Und bleibe dran, wenn es dir gefällt. Anne freut sich auf dich.

Donnerstag
ERFAHRENEN-TALK BERLIN
13.10.

Start 18:30 Uhr stratum lounge in der Alten Pianofabrik

Vera hat seit über 20 Jahren eine Begleiterin. Ihr Name: Angststörung. Doch in Wahrheit sind es verschiedene, vor allem körperliche Ängste mit vielerlei Symptomen. Im Corona Jahr 2020 wurde es besonders schlimm. Durch die Pandemie war sie viel allein, konnte ihrem Beruf als Yogalehrerin nicht nachgehen und war zunehmend isoliert. Im gleichen Jahr wurde zudem ein Gehirntumor festgestellt. Vera warf es komplett aus der Bahn. Und trotzdem spendet sie anderen heute Mut. Ihr Schicksalsschlag hat ihr geholfen, ihre Ängste loszulassen.

Freitag
RAUS IN DEN TEGELER FORST
14.10.

Start 16:00 Uhr U Alt-Tegel

Bewegung in Begegnung leicht gemacht. Regelmäßig. Immer Freitagabends eine Spätwanderung getreu dem Motto AUFRAFFEN statt ABSCHLAFFEN. Das gute Gefühl danach ist dir sicher. Genauso wie guter Schlaf. Zum Runterkommen nach einer stressigen Woche. Zum Auftanken für ein gutes Wochenende. In kleiner persönlicher Gemeinschaft wider der Bewegungsschwere und für einen Freitagabend-Wochenausklang, der zufriedener kaum machen kann. Claudia freut sich auf dich.

Samstag
ERFAHRENEN-WALK POTSDAM
15.10.

Start 10:00 Uhr S Potsdam Pirschheide

Marianne ist Erfahrungsexpertin für Burnout und lädt ein zum raus- und ins Gespräch kommen. Dabei sein kann jede:r mit Burnout-Erfahrung, ganz gleich ob als Betroffene oder Angehöriger. Diese Gelegenheit schafft Raum für Zugehörigkeit, gesehen werden und eine Möglichkeit, sich auf Augenhöhe auszutauschen. Welches Motiv auch immer du mitbringst, du bist willkommen.

Samstag
ERFAHRENEN-TALK BERLIN
15.10.

 

Start 10:00 Uhr stratum lounge in der Alten Pianofabrik

Fanny ist krisenerprobt. Und sie lebt seit nunmehr fast 15 Jahren mit der Diagnose Schizophrenie. Im Interview wird sie ungeschönt und sehr ehrlich davon erzählen, wie die letzten Jahre für sie als Mensch, als Patientin, als Mutter, als Partnerin und als Ex-In Begleiterin verlaufen sind. Das Thema Selbstwirksamkeit liegt ihr sehr am Herzen. So auch, allen mit Schizophrenie in Kontakt gekommenen Menschen Mut und Perspektive zu geben.

Samstag
ERFAHRENEN-TALK BERLIN
15.10.

 

Start 13:00 Uhr stratum lounge in der Alten Pianofabrik

Nina ihr Leben hat sich mit der Diagnose bipolare Störung komplett verändert. Anfangs war es schwer für sie, doch mittlerweile sagt sie selbst: "Ich bin extrem dankbar dafür. Ich sehe meine bipolare Störung nicht als ein Leiden, sondern vielmehr als ein Geschenk. Mir liegt es sehr am Herzen, Menschen über psychische Erkrankungen aufzuklären." Von ihren Klinikaufenthalten und was sie konkret als "Geschenk" meint, davon berichtet sie an diesem Nachmittag mit Freude und Energie.

Samstag
ERFAHRENEN-TALK BERLIN
15.10.

 

Start 16:00 Uhr stratum lounge in der Alten Pianofabrik

Ein fast normales Leben mit Schizophrenie ist der Titel des Nachmittags von Stefan, auf dem er sehr persönlich von seinem Leidens- und Lebensweg mit der Diagnose Schizophrenie erzählt – anfassbar und anschaulich, aber auch gepackt mit Zuversicht und einer guten Portion Humor. Fragen aus dem Publikum sind herzlich willkommen.

Mittwoch
RAUS IN DIE JUNGFERNHEIDE
19.10.

Start 9:00 Uhr U Holzhauser Straße

Bewegung in Begegnung leicht gemacht. Regelmäßig. Weil Regelmäßigkeit die beste Chance für eine neue Gewohnheit ist. Früh morgens nochmal mehr. Du stehst auf. Du gehst los. Du triffst nette Menschen. Am Ziel blickst du zurück auf angenehme Momente, die dir Freude gemacht haben. Das macht stolz. Stärkt das Selbstwirksamkeitsgefühl. Garantiert. Probiere es einfach mal aus. Und bleibe dran, wenn es dir gefällt. Anne freut sich auf dich.

Treueletter erhalten

Regelmäßig aktuelle Termine, Zusatz- und Exklusivangebote.
Für Wohlfühlen und mehr Zufriedenheit im Alltag.

Anmeldung einfach hier

Bitte füllen Sie alle Pflichtfelder aus (*), um das Formular erfolgreich zu übersenden.

Ich melde mich verbindlich an für

Made with ♥ by Sprechlaufwandern

© 2022 All rights reserved

Vereinbare einen Telefontermin

Gern sind wir konzentriert und nur für dich am Telefon ansprechbar. Hier hast du die Möglichkeit, einen Telefontermin zu buchen. Bitte bedenke, das wir dich nur erreichen können, wenn die Eingabe deiner Telefonnummer korrekt ist. Vor dem Absenden also am besten nochmal checken, ob die eingegebene Zahlenkombination genau die deiner Telefonnummer entspricht.

Bitte fülle alle Pflichtfelder aus (*), um das Formular erfolgreich zu übersenden.

WhatsApp Sprechlaufwandern

Über die WhatsApp Gruppe von Sprechlaufwandern werden ein- bis zweimal die Woche ausgewählte Termine und Angebote bekannt gegeben. Eine gute Möglichkeit für dich, am Ball zu bleiben und dir die regelmäßige Erinnerung zum Aufraffen für mehr Bewegung im Alltag frei Haus zu holen. Unverbindlich natürlich. Und mit Ausstiegsoption zu jeder Zeit, klar doch. 

Bitte fülle alle Pflichtfelder aus (*), um das Formular erfolgreich zu übersenden.

Bitte nehmt mich in die WhatsApp Gruppe auf.

Anmeldung Meetup Online

Ich melde mich verbindlich für das kostenfreie Meetup am 1. September von 18 bis 19 Uhr zum Thema Gewohnheiten lassen sich verändern an.

Bitte fülle alle Pflichtfelder aus (*), um das Formular erfolgreich zu übersenden.

Bald in neuem Antlitz

Dieses Angebot ist gerade für dich nicht sichtbar, da es in unserer Ideen-Werkstatt generalüberholt wird. Den Launch des Angebotes in neuem Antlitz werden wir über unseren Treueletter bekannt geben.

 

Schließe dich gern den vielen anderen Sprechlaufwanderern an und erhalte regelmäßig nicht nur aktuelle Termine zum dabei sein, sondern auch Exklusivangebote. Anmeldung für den Treueletter » direkt hier «.

Sobald Corona es wieder zulässt

Wir stehen in den Startlöchern und scharren mit den Hufen. Nur leider hält Corona unsere Zügel noch sehr eng. Dieses Angebot steht dir zur Verfügung, sobald die Kontaktbeschränkungen aufgehoben sind und Sprechlaufwandern in voller Länge und Breite erleb- und erfahrbar ist.

Sprechlaufwandern und Wellness Resort

Im Wellness Resort dreht sich alles um mich und mein körperliches Wohlbefinden, gefördert wird also die Individualität. Es geht nicht darum, mich zu fordern, neue Gewohnheiten zu entwickeln und mich mit anderen auseinanderzusetzen. Das mag durchaus entspannende Qualitäten haben, dürfte aber im Alltag schnell wieder vergessen sein.

Sprechlaufwandern und Yoga

Bezogen auf die Chance, dauerhafte neue körperliche Gewohnheiten zu entwickeln, stehen Yoga und Sprechlaufwandern gleichauf. Yoga vermittelt allerdings keine Gemeinschaftserlebnisse und psychologische Themen und Probleme werden durch die Yogaübungen nicht angesprochen.

Sprechlaufwandern und Physiotherapie

Die physiotherapeutische Behandlung findet individuell statt und körperliche Übungen sind das A und O, die Psyche bleibt da außen vor. Da physiotherapeutische Behandlungen meistens nur wenige Termine umfassen, wird eine Verhaltensänderung nur erreicht, wenn der Klient selbstständig weiter übt, was selten der Fall ist. Sprechlaufwandern hingegen ist eine dauerhafte Motivationshilfe.

Sprechlaufwandern und Sportverein

Im Verein trifft man Gleichgesinnte, wobei bei der Sportausübung selbst natürlich die körperliche Seite im Vordergrund steht. Psychische Themen werden von Übungsleitern normalerweise nicht adressiert. Das Vereinstrikot signalisiert Zugehörigkeit und gleiche Gesinnung, die Förderung der Individualität gehört nicht zu den Stärken des Vereinswesens.

Sprechlaufwandern und touristische Touranbieter

Auch hier sind die Berührungspunkte extrem spärlich, weil eben Sprechlaufwandern alltagsnah und mehr oder minder kontinuierlich stattfindet, Urlaubswandern aber nur punktuell und alltagsfern. Neue Gewohnheiten und gesündere Verhaltensweisen lassen sich im Urlaub nicht entwickeln.

Sprechlaufwandern und Fitnessstudio

Abgesehen davon, dass das Fitnesstraining meist indoor stattfindet und weder Naturgenuss noch die Vielfältigkeit natürlicher Umgebungsbedingungen ein Thema sind, fallen im Studio auch zwei wesentliche Vorteile des Sprechlaufwanderns weg – die Psyche und der anregende Kontakt mit verschiedenen anderen Mitmenschen. Wenn ich ins Fitnessstudio gehe, nimmt mich niemand persönlich wahr, ich bleibe die Nummer auf meinem Umkleidespind.

Sprechlaufwandern und Personal Training

Natürlich geht es beim Personal Training um Verhaltensverbesserungen und werden bis zu einem gewissen Grad auch psychische Themen angesprochen. Aber das Ganze ist, wie schon der Name sagt, eine Veranstaltung nur für mich alleine. Austausch mit anderen auf Augenhöhe spielt hierbei keine Rolle.

Sprechlaufwandern und Meditation

Beim Meditieren bin ich mit mir alleine und Körpererfahrungen finden nur im Bereich des vegetativen Nervensystems statt. Zwar beeinflusse ich durch regelmäßiges Meditieren meine Konzentration, Aufmerksamkeit und Ausgeglichenheit positiv, aber körperliche Bewegung, Ausdauer und Regenerationsfähigkeit werden dadurch nicht beeinflusst.

Sprechlaufwandern und Wander- und Laufgruppen via Social Media

Die spaßbetonten, spontanen und unverbindlichen Wander-Communities, die sich über Facebook, meetup etc. finden, haben zwar einen gewissen gemeinschaftsbildenden Charakter, doch ist dieser eher flüchtig und erzeugt wenig persönliche Bindungen. Das soll hier auch so sein. Anregung und Unterstützung zur Veränderung von Gewohnheiten und Verhaltensweisen finden nicht statt.

Sprechlaufwandern und Psychotherapie & Selbsthilfegruppen

Zwei wesentliche Unterschiede fallen hier ins Gewicht. Der Körper, körperliche Anstrengung und Erfahrung spielen hier keine Rolle. Und der Faktor „Gemeinschaft“ entfällt in der Therapeuten-Klienten-Beziehung völlig. Auch Gruppentherapien sind üblicherweise auf den Therapeuten/die Therapeutin fixiert. Nur in Selbsthilfegruppen ist das anders. Hier wiederum ist die körperliche Aktivität kein Thema, sondern es geht um die psychische und mentale Verarbeitung von Problemsituationen der Einzelnen. Dennoch ist der „Selbsthilfe“-Aspekt etwas, das einen starken Bezug zum Sprechlaufwandern-Ansatz hat.

Sprechlaufwandern und Präventionskurse der Krankenkassen

Das Ziel der Krankenkassenkurse ist zwar auch die Veränderung von Gewohnheiten, aber da sie zeitlich begrenzt sind und einen fest vorgegebenen Rahmen haben, ist dieser Effekt eingeschränkt. Persönliche Ansprache hält sich ebenfalls in Grenzen und die intrinsische Motivation wird bei weitem nicht so unterstützt wie beim Sprechlaufwandern.

Sprechlaufwandern und Mammut-, Megamärsche etc.

Gemeinschaft und körperliche Herausforderung sind hier ähnlich ausgeprägt wie beim Sprechlaufwandern und auch ein gewisser verhaltens- und gewohnheitsverändernder Effekt ist gegeben. Allerdings geht das Individuum in diesen Massenveranstaltungen eher unter.

Sprechlaufwandern und Natur- und Wanderführer

Bei den Angeboten der meist freiberuflichen Natur- und Wanderführer stehen in der Regel der Charakter einer Wanderroute, der Landschaft, durch die sie führt, und die natürlichen und kulturellen Highlights im Vordergrund. Mit Sprechlaufwandern haben solche punktuellen Angebote so gut wie keine Berührungspunkte.

Sprechlaufwandern und virtuelle Laufwettbewerbe

Bedingt durch die Pandemie haben sich Lauf- und Wanderwettbewerbe etabliert, die bei regelmäßiger Teilnahme gewohnheitsbildend wirken können und dabei Spielraum für die individuelle Gestaltung lassen. Der Gemeinschaftseffekt bleibt auf das Virtuelle begrenzt und insgesamt bleibt es eine anonyme Veranstaltung, die naturgemäß für psychische Themen keinen Raum bietet.

Sprechlaufwandern und Wanderverein

Bei Touren über den Wanderverein spielt Psychologie eine viel geringere Rolle. Unsere Einschätzung ist auch, dass Verhaltensänderung und individuelle Ansprache weniger im Zentrum stehen. Zudem erreicht Sprechlaufwandern eine eher jüngere und diversere Zielgruppe, die sich in tradierten und vereinsmäßigen Strukturen weniger wohlfühlen.

WordPress Cookie Plugin von Real Cookie Banner